Originale in der Box KuK-Nachlass: Verein

Im Jahresheft 1997-1999 kündigte zur Mitgliederhauptversammlung des Vereins am 8. März 1999 der Gründungsvorsitzende des Kulturkreises Josef Schlicht "nach über zehn Jahren und vier Wahlperioden" an, im Jahr 2000 nicht mehr für den 1. Vorsitzenden zu kandidieren. So wählte auch im Jahre 2001 die Mitglieder des Vereins in der Jahreshautpversammlung Franz Schötz zum 1. Vorsitzenden, Hans Agsteiner als 2. Vorsitzenden, Walter Ebenbeck zum Schatzmeister. Karl Penzkofer blieb als Schriftführer der Vorstandschaft erhalten. In der Mitgliederversammlung am 19. Mai 2003 wurde eine Aussprache über "Zukunftsperspektiven für den Kulturkreis" angekündigt. Die Mitgliederzahl hatte sich auf etwa 70 Mitglieder verringert, das "Bluval" lag nun fest Händen des im Jahr 2000 aus dem KuK am 5. April 2000 gegründeten Bluval-Vereins mit der Vorstandschaft Karl Penzkofer, Prof. Kurt Naber, Hans Lohmeier und Günther Kundler sowie dem amtierenden Oberbürgermeister der Stadt Straubing als Präsidenten des Vereins. Somit lag es nahe, an die Auflösung des Kulturfördervereins zu denken:

Kulturkreis Josef Schlicht: Einladung zur Mitgliederhauptversammlung

Montag, den 21. 6. 2004, 20 Uhr, satzungsgemäße Mitgliederhauptversammlung des Jahres 2004 im Pfarr- und Sportheim Steinach

Die Tagesordnung:
Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit gem. § 11 der Satzung des Kulturkreises Josef Schlicht
Bericht des Vorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr
Bericht des Schatzmeisters und der Rechnungsprüfer
Entlastung des Vorstands
Antrag des Vorstands auf Zuwendung des Geldvermögens des Vereins an die Ernst-Pietsch-Stiftung zur weiteren Verfolgung der in § 3 genannten Vereinszwecke, u.a. „Sammlung, Dokumentation und Betreuung der regionalen Musikkultur“.
Antrag des Vorstands auf Auflösung des Vereins gem. §15: „... Der Verein kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Zu dem Beschluss ist eine Dreiviertelmehrheit erforderlich. ...“.

gez. Franz Schötz - 1. Vorsitzender

gez. Karl Penzkofer - Schriftführer

----------------------

Die Auflösung des Kulturkreises Josef Schlicht wurde in dieser Versammlung mit der nötigen satzungsgemäßen Mehrbeit beschlossen und die Vereinstätigkeit zum 31. 12. 2004 eingestellt.